Warme Winterkleidung für Babys

Die Winterzeit ist für Eltern eine der anstrengendsten Monate. Denn gerade das anfällige Immunsystem von Babys und Kindern wird im Winter stark beansprucht und so sind kleinere Erkältungen und Schnupfen bei Kindern nicht selten an der Tagesordnung. Um dem vorzubeugen sollten Eltern die Babykleidung auf die äußeren Bedingungen anpassen, denn gesunde Kinder sollten auch im Winter ausgiebige Spaziergänge genießen. Denn frische, kalte Luft härtet das Baby zum einen ab und macht das Immunsystem robuster. Wichtig ist nur, dass die Winterkleidung für Babys schön warm hält. Hier möchten wir Ihnen ein paar Tipps für ein schön warmes Kind geben.

Winter-Tipp Nr. 1:

Die bekannteste und beste Variante das Kind warm zu halten ist die Zwiebelmethode.Kuschelmütze für Babys So wird das Kind vor Kälte geschützt, da die Luft zwischen den einzelnen Stoffschichten isoliert wird. Daher sollten Eltern auf den Langarmbody, den Strampler, Babysöckchen, den Babypulli, einen Schneeanzug und geeignete Babyhandschuhe nutzen. Am wichtigsten jedoch ist die Kopfbedeckung, denn über den Kopf verlieren Babys am meisten Wärme. Um den Kopf richtig zu schützen sind zwei Schichten ideal. Erst eine recht dünne Baumwollmütze die mit einer dickeren Wollmütze für Babys kombiniert wird. Anstelle der Wollmütze ist auch eine gefütterte Kapuze ausreichend um den Babykopf zu schützen. Auch Winterkleidung für Babys lässt sich wunderschön mit dem Namen des Kindes personalisieren. Weitere Informationen zu personalisierter Babykleidung finden Sie hier.

Winter-Tipp Nr.2:

Beim Spaziergang durch den Schnee ist der Kinderwagen oft unumgänglich. Im Kinderwagen schützt ein dickes Lammfell oder eine kuschelige Wolldecke vor der Kälte. Um die untere Lustschicht zu schützen empfiehlt es sich für die Eltern ein dünnes Baumwolltuch darüber zu legen. Als Zudecke für Babys eignet sich entweder ein dickes Kissen oder ein Oberbett. Herrscht mal extrem Kälte, sollte eine zusätzliche Wolldecke genutzt werden. Viele Anbieter von Kinderwagen bieten für den Winter auch einen Fußsack an, der das Kind kuschelig umschließt und wärme spendet.

Winter-Tipp Nr. 3:

Die kalte trockene Winterluft lässt die zarte Babyhaut recht schnell austrocknen, daher sollten Eltern nie vergessen auch hier für einen Kälteschutz zu sorgen. Wichtig ist eine Wind- und Wettercreme, natürlich ohne Duft, Farb- und Konservierungsstoffe. Ob dem Kind zu warm oder zu kalt ist können Eltern mit einem Griff in den Nacken feststellen. Die Babyhaut sollte sich warm anfühlen ohne zu schwitzen.
Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 54.145.95.149