Wichtige Informationen zum Babyschnuller

Gerade bei dem ersten Neugeborenen nehmen sich viele Eltern vor auf den Einsatz eines Babyschnullers zu verzichten. Es gibt ja genügend angebliche Studien die die positiven oder auch negativen Aspekte von Babyschnullern beleuchten. Dazu muss man aber festhalten, das sich in der heutigen Zeit die Eigenschaften der Babyschnuller grundlegend geändert und auf die Gesundheit der Baby angepasst wurden. Wir empfehlen tolle Babyschnuller auf ladenzeile.de.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein paar wichtige Aspekte zu Babyschnullern näherbringen.

Schnullermaterial

Babyschnuller unterscheiden sich grundlegen in 2 verschieden Materialen. Zum einen können Sie zwischen dem natürlichen Latex (Naturkautschuk) oder dem künstlichen Silikon Babyschnuller wählen. Latexschnuller sind wesentlich weicher, flexibler und stärker belastbar, allerdings müssen Latexschnuller öfter erneuert werden und der Eigengeruch der Schnuller kann das Baby irritieren. Bei Silikonschnullern haben Sie im Gegenzug den Vorteil, dass diese geschmacks- und geruchsneutral, wesentlich pflegeleichter und daher langlebiger sind.

Die richtige Schnullergröße

Die richtige Schnullergröße spielt bei der Beachtung von etwaigen Zahnfehlstellungen heutzutage eine wichtige Rolle. Sie sollten die Größe der Schnuller jeweils auf das passende Kindesalter anpassen. Desweiteren sollten Sie die Herstellerangaben auf der Schnullerverpackung beachten. Diese Werte sind allerdings nur eine Richtlinie und können daher leicht von den eigentlichen Altersgruppen abweichen. Natürlich wächst jeder Kiefer unterschiedlich, daher bietet sich im Zweifelsfall auch ein Besuch beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden an, der Ihnen genauere Informationen zu der richtigen Schnullergröße geben kann.

Schnullerform

Laut der einstimmigen Meinung von Experten spielt die richtige Schnullerform keine Rolle bei Zahnfehlstellungen. Daher können Sie getrost Ihrem Baby überlassen, welche Schnullerform ihm am liebsten liegt. Es gibt zwei Formen unter den man bei der Schnullerform unterscheidet. Einmal die runde-Kirschkern Form und zum anderen die kiefergerechte Form. Bis dato haben aber keine Studien einen Zusammenhang mit Zahnfehlstellungen herstellen können.

Wann sollte der Schnuller verschwinden?

Es gibt zwar keinen perfekten Zeitpunkt um den Schnuller abzugewöhnen, aber Kieferorthopäden sind sich weitgehend einig, dass der Schnuller zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr verschwinden soll. Ansonsten riskieren Sie Kieferfehlstellungen Ihres Kindes. Den Schnuller abgewöhnen ist aber gar nicht so einfach. So bieten sich Familienfeste wie den Geburtstag oder Weihnachten dafür am besten an. So fällt es relativ leicht, dem Kind zu erklären, dass es seinen Schnuller gegen ein schönes Geschenk vom Weihnachtsmann eintauschen kann. Wichtig bei diesem Versuch ist aber die Standfestigkeit der Eltern. Denn wenn sie den Schnuller erst wieder rausholen, lernt das Kind schnell, das auch wenn es den Schnuller „verschenkt“, dieser immer wieder zu ihm zurückkommt.
Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 52.23.192.92